Über uns

 

  Wir - das sind Astrid,

  Claus und Patrick Paulus

  mit Appenzeller-Rüde

  Garri vom Försterrain

 

  Newton, ein pechschwarzer

  Kater, hält den Hof mäusefrei

  und schnurrt im Haus.

 

 

Damit die erste Neugier über mein Leben mit den Pferden schon einmal befriedigt werden kann, hier mein Interview mit der Hauspostille "Schatz":

Wie alles begann ...

 

und hier

Mein Werdegang im Sport:

1973 – erste Turnierteilnahme mit Flokki in Hoisbüttel/Hamburg

 

1975 – meine erste Teilnahme an einer Deutschen Meisterschaft  mit Flokki:

7. Pl. Gesamtwertung, 7. Pl. Tölt T1 mit 91 P. von 120 möglichen Punkten (der Fünftplatzierte qualifizierte sich zur EM-Teilnahme), 8. Pl. Töltrennen, 

10. Pl. Tölt T2, 11. Pl. im Gehorsam B, Stilspringen und Viergang

 

ab 1976 regelmäßige, erfolgreiche Teilnahme an Deutschen Meisterschaften,   Offenen Sportturnieren für Islandpferde und Gangpferdeturnieren der IGV.

 

ab 1983 Turnierteilnahme ausschließlich  mit selbstausgebildeten Pferden

 

1985 – direkt die LK1-Qualifikation für den Start in der höchsten Klasse im Fünfgang (vorher gab es keine Unterteilung der Klassen)

 

1988 – Deutscher Meister und Sieger Töltprüfung T2 mit Hlynur frá Artun

 

1990 - 1997  erfolgreiche Turnierteilnahme mit Soti frá Melstad                  Rennpasser für Passrennen 250m mit der Bestzeit 22,84 s + vielen 23er-Zeiten;  LK1-Fünfgänger und LK1-Tölter mit vielen Siegen und Platzierungen  

 

1991 – mit Sóti frá Melstad Anwärter auf einen Platz (von insgesamt 7) in der WM-Equipe für Fünfgang

 

1992 – Deutscher Vizemeister mit Sóti frá Melstad im Passrennen 250 m

 

1994 – Deutscher Meister mit Sóti frá Melstad im Passrennen 250 m

 

1995 – mit Sóti frá Melstad Anwärter auf einen Platz (von insgesamt 7)  in der WM-Equipe als Rennpasser

 

ab 1997 erfolgreiche Turnierteilnahme mit Pferden aus eigener Zucht – Gylling,  Signy, Sputnik, Gammur, Drottning, Geysir, Elliot, Grásteinn, Náttdis und Nova vom Felsenhof –  bis zur höchsten Leistungsklasse LK1 in den Disziplinen Viergang V2/V1,  Fünfgang F2/F1, Tölt T3/T1 + Tölt T2, Speedpass, Passprüfung und Dressur.

 

1999 – Gylling vom Felsenhof zur Elite-Viergangstute geritten.          Reiteigenschaften 8,22 P.(Tölt 3x die Note 9,0; Leichtrittigkeit 8,67 P.).

 

2003 – Platz 1 auf der Deutschen TOP TEN mit nur 2 Starts in der Passprüfung mit Signy vom Felsenhof (0,3 P. mehr als der amtierende Deutsche Meister).

 

2003 –  Berufung in den National-Rennpasskader

 

2008 - 2013  Mehrfacher NRW-Landesmeister mit Sputnik vom Felsenhof im Viergang, Tölt T2 und in der Gehorsam A.

 

2010 - Platz 1 auf der Internationalen TOP TEN im Tölt T2  mit Sputnik vom Felsenhof

 

2010 – Berufung in den National-Kader mit Sputnik vom Felsenhof

 

2012 – Mit Sputnik vom Felsenhof im deutschen Team auf der MEM (Mitteleuropäischen Meisterschaft)

 

Der erste Start im Fünfgang wurde direkt mit einem Sieg belohnt:

 Astrid und Sóti frá Melstad